Gemeinde Leutenbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Die süße Versuchung im Herbst

Die Tage werden kürzer, das Laub färbt sich Bunt und die letzten warmen Tage des Jahres laden zu einem Herbstspaziergang durch die Streuobstwiesen ein. Am Rand des Weges lockt reifes Obst an den Bäumen.
 
Frisches Obst, direkt vom Baum oder aus der Wiese gesammelt. Gerade genug für einen kleinen Imbiss oder einen Kuchen. Eigentlich eine schöne, beinahe romantische Idee. Wer sich allerdings die Taschen auf einem fremden Grundstück mit Obst oder Nüssen füllt, begeht Diebstahl. Die Ernte steht den Besitzern der jeweiligen Grundstücke und Wiesen zu. Sie hegen und pflegen die Bäume das ganze Jahr über. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Wenn am Ende des Jahres die Ernte ausbleibt, weil jeder Spaziergänger „nur“ ein paar Äpfel mitnimmt, ist das ungerecht.
 
Die Gemeindeverwaltung bittet daher um Rücksicht auf die Wiesenbesitzer und deren Ernte. Pflücken oder sammeln Sie kein Obst, Früchte oder Nüsse von fremden Grundstücken. Seien sie sich bewusst, dass Sie beim „Obstklau“ den Wiesenbesitzer schädigen und außerdem eine Straftat begehen, die mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahre belegt werden kann.