Gemeinde Leutenbach

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Umsetzung des Lärmaktionsplans: Tempo 30 schützt Anwohner vor Verkehrslärm

Nach rund einem Jahr Bearbeitungszeit wurde zum Jahreswechsel 2020/21 die lang ersehnte verkehrsrechtliche Anordnung umgesetzt, auf die die Gemeinde Leutenbach lange hingewirkt hatte: die Ortsdurchfahrten in Leutenbach, Nellmersbach und Weiler zum Stein werden größtenteils auf Tempo 30 beschränkt. Die Ortsdurchfahrten sind Kreisstraßen, die in der Zuständigkeit des Landkreises liegen.

Grundlage hierfür ist der von einem Ingenieurbüro entwickelte und vom Gemeinderat im letzten Jahr beschlossene Lärmaktionsplan für die Gemeinde Leutenbach. Dieser sieht u.a. vor, durch eine Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30 die Anwohner der Ortsdurchfahrten vor übermäßigem Lärm zu schützen. Das Verfahren lag öffentlich zur Teilnahme aller Interessierten und Betroffenen aus. Ein positiver Nebeneffekt dadurch ist selbstverständlich, dass die generelle Verkehrssicherheit erhöht werden kann. Diese ist allerdings kein Entscheidungskriterium für Maßnahmen nach dem Lärmaktionsplan, der sich nur auf lärmmindernde Maßnahmen bezieht.  

Auf einigen Straßen bzw. Straßenabschnitten wird allerdings auch nach Fertigstellung leider kein Tempo 30 gelten: da teilweise die rechtlich erforderlichen Lärmwerte nicht erreicht werden, wurde hier keine Genehmigung zur Geschwindigkeitsreduzierung erteilt – so etwa auf der Heidenhofer Straße oder der Erbstetter Straße. Die Lärmaktionsplanung wird regelmäßig fortgeschrieben. Das Regierungspräsidium entscheidet bzw. bewilligt final über die hier vorgeschlagenen Maßnahmen.