Gemeinde Leutenbach

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Die Abteilung Gesang des TSV Weiler zum Stein erhält zum 100. Jubiläum die Zelter-Plakette

1921 wurde die Abteilung Gesang des TSV Weiler zum Stein gegründet, um vor allem die Freude am deutschen Liedgut und die Geselligkeit zu pflegen. Aber auch Vereinsmitgliedern, die nicht mehr turnten, stand so weiterhin ein fester Platz im Verein offen. 100 Jahre Abteilung Gesang zeugen von großem ehrenamtlichem Engagement über Generationen hinweg und der Bereitschaft, flexibel und motiviert auf Veränderungen zu reagieren. Egal ob der ursprünglich gegründete Männerchor, der Kinderchor, der Frauenchor, die Hamlet Stones oder der gemischte Chor – die Konzerte bereichern das kulturelle Leben in unserer Gemeinde.
 
Das für das Jubiläumsjahr vorgesehene Konzert und die Matinee mussten aufgrund der Corona-Pandemie leider verschoben werden. Doch ganz ohne Ehrung wollte man das große Jubiläum nicht verstreichen lassen. Darum fand am 20. November 2021 in kleiner Runde und unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln ein Festakt im Rathaus statt. Bürgermeister Kiesl gratulierte der Abteilung Gesang des TSV Weiler zum Stein und überreichte dem stellvertretenden Abteilungsleiter Günter Sälzer zum Jubiläum eine Urkunde sowie einen Scheck zur Unterstützung der Vereinsarbeit. Höhepunkt des Abends war die Überreichung der Zelter-Plakette durch Landrat Dr. Richard Sigel, der die Auszeichnung stellvertretend für den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier übergab. Die Zelter-Plakette ist als Auszeichnung für Chorvereinigungen bestimmt, die sich im langjährigen Wirken besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes und damit um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben. Außerdem würdigten Susanne Brehmer als stellvertretende Vorsitzende des TSV Weiler zum Stein sowie Heike Mewes, Vorsitzende der Sängervereinigung der Berglen das langjährige Wirken der TSV-Chöre.

V.l.n.r.: Landrat Dr. Richard Sigel, Günter Sälzer, Susanne Brehmer und Bürgermeister Jürgen Kiesl
V.l.n.r.: Landrat Dr. Richard Sigel, Günter Sälzer, Susanne Brehmer und Bürgermeister Jürgen Kiesl