Gemeinde Leutenbach

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Lesen Sie hier Artikel nach

Kinderbetreuung - Zentrale Platzvergabe

Seit September 2014 werden die Kindergartenplätze in der Gemeinde Leutenbach zentral vom Rathaus vergeben. Dennoch kommen bei Eltern immer wieder Fragen bezüglich der Platzvergabe auf.
 
Aus diesem Grund möchten wir Sie im Folgenden über das Vorgehen und die Kriterien für die Platzvergabe informieren, die im Jahr 2015 im Kindergartenbeirat beschlossen wurden:
 
Vorgehen bei der Platzvergabe
 

1. Voranmeldung des Kindes durch die Eltern mit dem Vordruck der Gemeinde Leutenbach maximal 1 Jahr vor dem Wunschaufnahmedatum. In diesem Formular können ein bis maximal drei Wunschkindergärten angekreuzt und eine favorisierte Reihenfolge der gewünschten Kindergärten angegeben werden.

Hinweis: Es handelt sich hierbei nur um eine Voranmeldung und nicht um eine konkrete Platzzusage. Eine besonders frühe Anmeldung bringt keine Vorteile gegenüber einer rechtzeitigen Anmeldung.
 

2. Platzzusage an die Eltern durch die Gemeinde Leutenbach maximal ein halbes Jahr vor dem Wunschaufnahmedatum, auch wenn der tatsächliche Aufnahmetermin vom Wunschaufnahmedatum abweicht. Bei Zuzügen kann von dieser Frist abgewichen werden.
3. Rückmeldung der Eltern über die Annahme oder Ablehnung des angebotenen Platzes innerhalb von ca. zwei Wochen an die Gemeinde Leutenbach. Information der Kindertageseinrichtungen über Annahme oder Ablehnung des angebotenen Platzes.
4. Kontaktaufnahme der Eltern direkt mit der Kindertageseinrichtung zur Besprechung des weiteren Vorgehens der Aufnahme.

 
 
Kriterien für die Platzvergabe
 
Die Platzvergabe erfolgt aufgrund folgender Kriterien (in dieser Reihenfolge):
 

  1. Ortsansässigkeit
  2. Geschwisterkinder (nur für die Betreuung ab drei Jahren relevant)
  3. Alter des Kindes bei Aufnahme (Geburtstag)
  4. Hilfebedürftigkeit der Familie (Sozialhilfe, ALG I + II)
  5. Alleinerziehend und berufstätig / in Ausbildung
  6. Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen eines Elternteils (Ausbildung)
  7. Berufstätigkeit beider Elternteile
  8. Konfessionelle Bindung

 
Es ist demnach nicht maßgeblich, wann ein Kind vorangemeldet wurde.
 
Die Gemeindeverwaltung bemüht sich, die von den Eltern angegebenen Prioritäten bezüglich Kindertageseinrichtung und gewünschter Betreuungszeit zu berücksichtigen. Kann die gewünschte Kindertageseinrichtung oder die gewünschte Betreuungszeit aufgrund belegter Plätze nicht angeboten werden, versucht die Gemeinde ein Alternativangebot zu geben.
 
Für weitere Rückfragen zu diesem Thema steht Ihnen Frau Schust, Tel.: 07195/189-52 gerne zur Verfügung.